Sophie-Scholl Gesamtschule hat immer weniger Anmeldungen

Laut einer Meldung des online Nachrichtendienstes CON – Calenberger Online News, gehen die Anmeldungen von Grundschülern an der KGS Wennigsen, der Sophie-Scholl Gesamtschule, SSGS, stark zurück. Immer mehr Eltern entscheiden sich demnach dafür, ihre Kinder nach der Grundschule in Wennigsen nicht an die KGS im gleichen Ort zu schicken, sondern am MCG in Gehrden, an der Oberschule Gehrden oder am OHG in Springe anzumelden.

Der Bericht in CON kann hier nachgelesen werden.

Der Rückgang der Anmeldungen an der SSGS ist durchaus als dramatisch zu bezeichnen.
Wenn man die Abgängerzahlen der Grundschule hinzuzieht, sieht es ja offenbar danach aus, als würden die Eltern ganz bewusst die SSGS meiden.
Bei einer privatrechtlich geführten Firma würden längst die Alarmglocken schrillen.
Auch hier ist eine Art Qualitätsmanagement gefragt. Dafür, dass Eltern sich bewusst gegen die SSGS entscheiden, wird es Gründe geben. Vielleicht sind diese Gründe auch längst bekannt. Dann wäre es gut und richtig, sie ebenfalls zu veröffentlichen und zu diskutieren.
Sollten die Beweggründe der Eltern aber nicht bekannt sein, müssen sie schleunigst erfragt werden.
Eine weitere Frage wäre, wie viele Kinder aus Umlandgemeinden sich an der SSGS anmelden. Gibt es Eltern aus Gehrden, Springe, die ihre Kinder in Wennigsen anmelden?

Print Friendly

Comments are closed.