Die Wählergemeinschaft Freie Wähler Region Hannover begrüßt Übernahme der Idee von Bürgerbefragungen durch CDU Kandidat Axel Brockmann

Nachdem die Freien Wähler Region Hannover kürzlich die Idee befürworteten, einen Volksentscheid zur Neuregelung der Müllgebühren durchzuführen, hat der CDU Kandidat für das Amt des Regionspräsidenten, Herr Axel Brockmann, diese Idee der Freie Wähler nunmehr aufgegriffen. In einem Interview, das am 22. Februar 2014 in der „Neuen Presse“ veröffentlicht wurde (Brockmann fordert Abstimmung über Müllgebühren), betonte Brockmann: „Ich kann mir vorstellen zu wichtigen Themen auch Bürgerbefragung zu machen, etwa beim Müll. Warum befragen wir nicht die Bürger, was sie wollen?“

Die Freien Wähler Region Hannover begrüßen ausdrücklich die Übernahme ihres Vorschlages zu mehr direkter Demokratie auch in der Region Hannover durch Herrn Brockmann. Die Freien Wähler sind schon immer für direkte Demokratie und Volksbefragungen, sowie Volksabstimmungen eingetreten. Nach Ansicht der Freien Wähler Region Hannover ist Bürgerbeteiligung ein Kernelement der Demokratie und Bürgerbefragungen bis hin zu Volksentscheiden erachten sie als  selbstverständlich.

Die Region Hannover bietet noch weitere Möglichkeiten, lebendige Demokratie zu gestalten. Weitere Arbeitsbereiche wären zum Beispiel das Zielkonzept  mit bisher als rot-grüner Murks erkennbarem Gezerre um die Berufsbildenden Schulen in der Region. Ebenso wäre zu den anstehenden Entscheidungen zum Thema „D-Linie“ eine Bürgerbefragung durchaus geeignet, Konsens unter der Bevölkerung der Region herzustellen.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.